News

01.01.2014 Wir sind zusätzlich auf der folgenden Plattform verlinkt: http://www.baugutachter-bausachverstaendiger.de/

08.12.2013 Wir sind jetzt Mitglied im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure http://www.bdb-bw.de/

19.08.2013 Bodenrichtwerte für Kreuzwertheim, Röttbach, Unterwittbach, Wiebelbach http://www.kreuzwertheim.de/Rathaus/Bodenrichtwerte.aspx

18.08.2013 Baulückenkatater der Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld http://www.vgem-marktheidenfeld.de/verwalt/index.htm

21.04.2013 Wohnbaugrundstücke der Stadt Würzburg: http://www.wuerzburg.de/de/themen/bauen-wohnen/baugebiete-baugrundstuecke/index.html

18.04.2013 Bodenrichtwertkarten von Sindelfingen: http://www.sindelfingen.de/servlet/PB/show/1359307/Grundstcksmarktbericht2011_mit_Bodenrichtwertkarte.pdf

11.03.2013 Die neue NHK 2010 vom Bundesministerium
für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ist online: zum PDF

08.03.2013 Hinweis: Der Flächennutzungsplan von Stuttgart wurde als Faltplan neu aufgelegt und liegt in der Planauslage des Stadtplanungsamts (Eberhardstraße 10) kostenlos aus.

04.03.2013 Der aktuelle Immobiliebrief ist online: http://www.immobilienverlagstuttgart.de/resources/Immobrief_122_2013.pdf

 01.01.2013 Das Land Hessen hat zum 01.01.2013 die Grunderwerbsteuer erhöht. Eine Gesamtübersicht der Grundsteuersätze sehen sie auf der folgenden Auswertung durch den IVD: http://www.ivd.net/fileadmin/user_upload/bundesverband/Themen/Immobilienmarkt/2012-10-24_Gewerbesteuersaetze.pdf

 01.01.2013  Neue Trinkwasserverordnung: Nach der seit fast einem Jahr geltenden Trinkwasserverordnung (TrinkwV) sind auch gewerbliche Vermieter verpflichtet, eine Legionellenuntersuchung durchzuführen, wenn der Warmwasserspeicher mehr als 400 Liter fasst oder Warmwasserleitungen mehr als drei Liter Volumen zwischen Speicher und Wasserhahn aufweisen. Damit fallen praktisch alle vermieteten Mehrfamilienhäuser unter die Verordnung. Für Verwalter ergeben sich daraus zusätzliche Aufgaben. Sollten Vermieter oder Verwalter ihren Pflichten noch nicht nachgekommen sein, können sie noch hoffen: Die geltende Prüffrist in der Trinkwasserverordnung soll jetzt nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesrats bis zum 31.12.2013 verlängert werden – und zwar rückwirkend. Auch neu ist damit die Entscheidung des Bundesrates, die Prüffristen generell auf alle drei Jahre fest zusetzen. Die Bundesregierung muss den Vorschlägen allerdings noch zustimmen. Ursprünglich hätte die Überprüfung bis zum 31.10.2012 erfolgen müssen. Dennoch sollten sich Vermieter und Verwalter mit dem Thema intensiv beschäftigen, damit die Überprüfung bald erfolgen kann.

01.01.2013 Stärkere Deckelung von Mieten möglich: Im Zuge des Mietänderungsgesetzes wurde kurzfristig noch eine Änderung  beschlossen, wonach  Mieten künftig stärker gedeckelt werden dürfen. Die Bundesländer können künftig für einen begrenzten Zeitraum von fünf Jahren per  Rechtsverordnung vorschreiben, dass Mieten binnen drei Jahren nicht mehr um bis zu 20 Prozent, sondern nur um maximal 15 Prozent erhöht werden dürfen. Dies solle verhindern, dass in Regionen mit Wohnungsmangel die Mieten zu stark steigen. „Das Signal ist verheerend. Eine Mietoberbegrenzung ist marktwirtschaftlich nicht sinnvoll, da sie die Ursache für steigende Mieten nicht anpackt, sondern nur an den Symptomen herumdoktort“, sagt Kießling. Die steigenden Mieten seien eine Folge der geringen Neubautätigkeit des vergangenen Jahrzehnts und der dadurch entstandenen Verknappung des Wohnungsangebots, insbesondere in Ballungsräumen wie Berlin, München und Hamburg. „Das steigende Mietniveau beziehungsweise die Aussicht auf Mietwachstum in diesen Regionen ist allerdings der entscheidende Anreiz für neue Investitionen in den Wohnungsbau; fällt dieser weg, wird die Neubautätigkeit wieder sinken.“